Newsdetail

DGAP-News: Hauptversammlung der Vita 34 AG stimmt in allen Punkten im Sinne der Verwaltung

DGAP-News: Vita 34 AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende

05.06.2019 / 10:56
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hauptversammlung der Vita 34 AG stimmt in allen Punkten im Sinne der Verwaltung

- Herr Nicolas Schobinger als neues Mitglied in den Aufsichtsrat der Gesellschaft gewählt

- Beschluss über die Schaffung eines Genehmigten Kapitals 2019 gefasst

Leipzig, 5. Juni 2019 - Die Vita 34 AG (ISIN: DE000A0BL849; WKN: A0BL84), eine der größten Zellbanken Europas, hat im Rahmen ihrer gestern in Leipzig abgehaltenen ordentlichen Hauptversammlung vor rund 60 anwesenden Aktionären Einzelheiten zum Geschäftsverlauf im Jahr 2018 präsentiert sowie Einblicke in die zukünftige Strategie des Unternehmens gegeben. Zum Zeitpunkt der Abstimmung waren in diesem Jahr 49,8 Prozent des stimmberechtigten Kapitals auf der Versammlung vertreten. Neben den üblichen Beschlussfassungen über die Verwendung des Bilanzgewinns, die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie die Wahl des Abschlussprüfers, standen vor allem die Beschlussfassungen über die Wahl eines neuen Mitglieds des Aufsichtsrats sowie die Schaffung eines neuen Genehmigten Kapitals 2019 im Vordergrund.

Im Rahmen der Beschlussfassung zur Verwendung des Bilanzgewinns (Tagesordnungspunkt 2) wurde eine unveränderte Ausschüttung in Höhe von EUR 0,16 je dividendenberechtigter Stückaktie beschlossen. Vorstand und Aufsichtsrat wurden im Rahmen der Beschlussfassungen über die Tagesordnungspunkte 3 und 4 die Entlastung erteilt. Zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2019 wurde erneut die PKF Deutschland GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Niederlassung Berlin) ernannt.

Im Rahmen der Wahl zum Aufsichtsrat (Tagesordnungspunkt 6) wurde Herr Nicolas Schobinger, Diplom-Kaufmann, neu in den Aufsichtsrat der Gesellschaft gewählt. Er folgt damit auf das bisher amtierende Aufsichtsratsmitglied Frau Gerrit Witschaß, die ihr Aufsichtsratsmandat mit Wirkung zum Ablauf des 28. Februar 2019 niedergelegt hat. Überdies wurde die Schaffung eines Genehmigten Kapitals 2019 beschlossen.

Im Einzelnen wurde über die Tagesordnungspunkte mit der folgenden prozentualen Zustimmung stimmberechtigter Aktienanteile abgestimmt:

Tagesordnungspunkt 2: 76,9 %
Tagesordnungspunkt 3: 81,9 %
Tagesordnungspunkt 4: 81,3 %
Tagesordnungspunkt 5: 99,8 %
Tagesordnungspunkt 6: 99,7 %
Tagesordnungspunkt 7: 75,3 %
Tagesordnungspunkt 8: 76,8 %
Tagesordnungspunkt 9: 99,8 %

Nähere Einzelheiten zu den zur Abstimmung gekommenen Tagesordnungspunkten stehen auf der Website der Vita 34 AG unter https://www.vita34.de/investor-relations/hauptversammlung/hauptversammlung-2019/ zum Download zur Verfügung.

 

Kontakt:
Ingo Middelmenne
Investor Relations
Vita 34 AG
Telefon: +49 (0341) 48792 - 0
Mobil: +49 (0174) 9091190
E-Mail: ingo.middelmenne@vita34.de

Unternehmensprofil

Vita 34 wurde 1997 in Leipzig gegründet und ist heute eine der führenden Zellbanken Europas. Als erste private Nabelschnurblutbank Europas und Pionier im Cell Banking bietet das Unternehmen seitdem als Komplettanbieter für Kryokonservierung die Entnahmelogistik, die Aufbereitung und die Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe an. Auf Basis der 2019 erfolgten Erweiterung des Geschäftsmodells beabsichtigt Vita 34, zukünftig auch die Einlagerung von Stammzellen aus körpereigenem Fett sowie von Immunzellen und Zellpräparaten aus peripherem Blut und Nabelschnurblut anzubieten. Körpereigene Zellen sind ein wertvolles Ausgangsmaterial für die medizinische Zelltherapie und werden bei Temperaturen um minus 200 Grad Celsius am Leben erhalten, um bei Bedarf im Rahmen einer Behandlung eingesetzt werden zu können. Mehr als 230.000 Kunden aus mehr als 20 Ländern haben bereits mit einem Zelldepot bei Vita 34 für die Gesundheit ihrer Familie vorgesorgt.

 



05.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this


nach oben